Zitat No. 5

Gerade jetzt in Deutschland könnte man – nach 1993 sind ja zehn Jahre vergangen fast mit ‚Terror 2000‘ – da könnte man wirklich beweisen: es hat sich seitdem in Deutschland nichts geändert. Es hat sich partout nichts geändert: Die Neonazis sind immer noch da, der Innenminister ist immer noch so bescheuert wie damals, die ganze Bagage, die sich da Verfassungsschutz nennt, oder Staatsorgane, oder was weiss ich, sind alle korrupt und sind noch korrupter denn je. Es hat sich nichts geändert![…]

Deutschland legt nur noch Kränze nieder. […] Wenn man keinen Kranz niederlegen kann, dann sind wir nicht mehr Deutschland.

Christoph Schlingensief, zitiert nach Christoph Schlingensief und seine Filme von Frieder Schlaich, 2004

Ende Juli/Anfang August

(2020)

Der Wind, der uns getragen hat,
war ein zerstörerischer Sturm,
in dessen Auge es sich eine gewisse Zeit
aushalten ließ.
Weil wir nicht darauf achteten,
was um uns herum tobte.

Das Problem ist:
erst wurde ich älter als Kurt,
und all die anderem im
Klub 27.
Ok, kein Ding.

Jetzt bin ich älter als Joe,
wie Hank ihn nannte,
und hab es nicht geschafft,
mich in der Nacht vom Truck
überrollen zu lassen.
Auch wenn dieses Jahr
weißgott dafür prädestiniert war.

Zweimal Abschiedsbriefe geschrieben,
und verbrannt.
Was gar nicht so einfach ist,
wenn man keinen Ofen mehr in der Wohnung hat.

Die Frage ist:
Was bleibt da noch,
in so einer Einzimmerbude mit Zentralheizung?
Ausser Rechnungen im Briefkasten,
die man zur Abwechslung nach Jahren
sogar mal bezahlen kann.

Was für ein Scheiss!

* * *