Parkbankgedanken (II)

28.7.20

Was ich auch nicht verstehe,

ist warum einen die Menschen

so viel komischer angucken,

wenn man auf der Parkbank

statt ein Buch zu lesen,

eines schreibt.

2 Replies to “Parkbankgedanken (II)”

  1. Du bist wieder da! Wie schön!
    Schreibst Du auf Parkbänken, oder schaust Du zu, wie auf Parkbänken geschrieben wird?
    Ich hoffe es geht Dir gut- lieben Gruß!

    1. Mal so, mal so 🙂
      So richtig, richtig weg war ich nicht, habe mich nur sehr rar gemacht, zugegeben, und mich hier gut in der Einsamkeit eingeigelt.
      Lieben Gruß zurück! gerade in der letzten Woche habe ich mal wieder bei dir vorbei geschaut, aber auch dort das Gefühl gehabt, den Anschluss verpasst zu haben, auf eine Art. Auf eine andere Art aber auch gar nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.